das jahr 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019

(bitte auf gewünschtes jahr klicken)

  • samstag der 23. september | yellowsound festival szene wien

    die szene ist ja schon ein toller club und wenn man da mal gelegenheit hat reinzukommen, sehr
    schön sehr schön, können wir da nur sagen. die leute von viennergy sagen sie sind keine profis,
    es fühlt sich aber gar nicht nach amateur an wenn man dort als künstler ankommt. alles sehr
    professionell, backstage futtern ohne ende und noch dazu sehr nette leute. kompliment für diese
    veranstaltung, da wünscht man sich mehr davon. sogar zur hauptabendprogrammzeit waren schon eine
    menge leute anwesend und das trotz musikantenstadl oder vielleicht gerade deswegen.
    mit dabei: gasmac gilmore, minze und der pbh club.


    foto von babz, martina und yellowsound


  • mittwoch der 20. september | popkomm berlin (d)

    ein paar kurze gedanken zur ausflugsfahrt nach berlin: leider gabs aus zeitlichen gründen getrennte
    anreise. für unsere gebuchten hotelzimmer waren keine schlüssel hinterlegt, als wir die bekamen
    waren die betten bereits belegt, war amüsant. am nachmittag gings in den club und durch die stadt.
    abends ein sehr nettes konzert, sehr feine bands. berlin hat uns in seinen bann gezogen und uns
    weitere zwei tage festgehalten. fotos gibts mal ein paar zum anschaun, das wird noch mehr werden
    und ein kurzes video von unsrem 'roadtrip' soll auch noch folgen. also drückt die daumen das alles
    so klappt wie man sichs wünscht!




    fotos von babz und deKor


  • samstag der 16. september | hillside festival mönichwald stmk

    die steiermark ist ja bekanntlich grün, aber nicht hinter den ohren, ein feines festival
    mit allem was dazu gehört: knöcheltiefer gatsch, eine mit teppich bestückte konzerthalle,
    geräumige bühne, jede menge musiker und natürlich besucher. die anreise gestaltete sich
    schon sehr spaßig zu siebent im van, wenig platz dafür recht lustig. das abendessen vor ort
    war begleitet von der bemerkenswerten trägheit der wirtsfamilie. nach dem schnitzel gings
    direkt auf die bühne und nach dem konzert direkt richtung nach hause - im strömenden regen
    nach einem sehr herausfordernden ausparkmanöver.


    fotos von babz


  • montag der 28. august | 5 jahre pate records summerstage wien

    paterecords wurde 5. diesem anlass entsprechend trafen sich freunde, mitarbeiter, musiker,
    küntstler und auch die presse sowie altbekannt und altverwandte auf der summerstage. konkret
    könnte man das so beschreiben: ich sitze zu beginn dieses lauen abends neben meinen bandkollegen
    und löse bierdeckel-sudoku. unterbrochen von einem überraschungsbesuch und kurzem small-talk
    geht es weiter zum pressefoto. das heimlich geübte grinsegesicht vor dem spiegel wirkt ansteckend
    und bringt sogar die beisserchen des paten zum glänzen. anschließend wird begrüßend hände
    geschüttelt und dabei mein namensgedächtnis strapaziert. die rettung naht: ich sehe studienkollegen
    und das erinnerungsvermögen kommt wieder. schließlich auf der bühne gelandet, versuchten wir
    erstmals unsere lieder dem publikum in einer etwas ruhigeren version "deKor beruhigt" schmackhaft
    zu machen. da verwandelt sich das keyboard schon mal zum glockenspiel, das hihat zum rasselei und
    harte rockklänge zu bossa-beats. während unseres programms finden sich mehr und mehr bekannte
    gesichter mit denen selbstverständlich angestoßen werden muss. leider kommt die letzte ubahn nur
    einmal, deshalb verabschiede ich mich von alf poier, leere ein glas zuviel und verabschiede mich
    von einer völlig unbekannten, die ich für edina thalhammer hielt, mit einem fröhlichen "gute nacht".


  • samstag der 26. august | avalon anderswelt heidenreichstein

    endlich wieder einmal ein ausflug ins beliebte waldviertel. doch diesmal nicht den großeltern
    einen besuch abgestattet, sondern auf direktem weg das avalon bzw. die "anderswelt" in
    heidenreichstein aufgesucht. nachdem das beliebte avalon allentsteig seit einiger zeit
    geschlossen ist, gilt die anderswelt als nachfolger dessen. mitten auf einem kleinen hügel,
    eingebettet zwischen einem campingplatz und einem badeteich verspürt man sogleich das urlaubs-
    gefühl in sich. doch dem urlaubsgefühl nicht genug, ließen wirs uns nicht nehmen am hinweg
    in den ottensteiner stausee einzutauchen.

    während die restlichen bandmitglieder langsam eintrudeln, wird von den ersten schon das gepäck
    ausgeräumt. anfangs verläuft man sich noch sehr oft in dem kreisrunden gebäude und ist froh
    nach vielen schritten endlich den backstagebereich gefunden zu haben. im kreis der restlichen
    bandmitglieder wird dann noch schnell ein kinderschnitzerl und ein mohr im hemd verzehrt und
    mit vollem magen gehts rauf auf die bühne.

    das abgelegene lokal ist anscheinend nicht jedermanns sache (war es doch früher ein grusel-
    kabinett), doch dem anwesenden publikum scheint es ersichtlich spaß zu machen. lebkuchen werden
    geschmissen, es wird getanzt, und unsere zeit ist auch schon verstrichen. ein gelungenes
    konzert mit sehr sympathischem publikum!


    fotos von babz und deKor


  • freitag der 7. juli | hauptstadtfest st. pölten

    letztes jahr schmückten wir die bühne beim stereo am see - heuer dekorierten wir die bühne im
    karmeliterhof. "mit diesem event wird der große niederösterreichische festivalsommer
    eingeläutet!" erzählte uns backstage ein sehr heiterer roadie. wir waren also gespannt.
    the skirt boten ein sehr stimmungsvolles programm, psychodelic sexmachine spielten schon mal
    unsere verstärker warm und schließlich war es zeit für uns.

    nach den stürmischen letzten jahren hielt das wetter, zur freude aller beteiligten, diesmal
    durch. im nu standen wir also oben und schlossen unsere instrumente an die verstärker.
    nach schnellem intonieren und einem minisoundcheck gings los. das publikum noch unruhig
    plaudernd, kam nach der ersten nummer bald in bewegung und vor der bühne zeichnete sich
    bald ein kleines tanzspektakel ab. hände in der Luft wirbeln, beine schnell, schneller,
    noch schneller bewegen und wer dazu noch springt und sich dreht gewinnt. so sah's zumindest
    von oben aus.

    neben altbekanntem vom aktuellen tonträger gab’s eine handvoll neue stücke für die
    anspruchsvollen st. pöltner ohren. zu guter letzt wurden noch eifrig fußballpickerl
    getauscht und siehe da, unsere keyboarderin ergatterte sogar den WM-pokal als tausch
    für einen gewissen herrn ibrahimovic (SWE). ein fairer tausch, ein toller abend, den
    excuse me moses mit dem üblichen wirbel beendeten.


    fotos von kathie


  • freitag der 23. juni | hazard rock karlstetten

    ein open air zu veranstalten war für karlstetten eine premiere; der ort, ja wohlbekannt vom
    legendären orororo, das jedes jahr über die bühne geht.

    bald rauschen auch schon die boxen und unsere band trifft nach und nach ein. es werden
    toilettanlagen, ein riesiger backstage raum und die bühne inspiziert und nach einer kotelettsemmel
    und einigen pommes satter, lauscht man den ersten beiden bands, die mit der untergehenden
    sonne zu spielen beginnen. schnell noch umgezogen, den wm-spielstand am backstage eigenen
    fernseher kontrolliert und das tischfußball-kickerl zu ende gespielt, gehts auch schon rauf
    auf die bühne.

    das junge publikum braucht ein wenig zeit, um sich an unsere klänge zu gewöhnen, doch nach
    und nach tanzen mehr menschen und spätestens bei "dunkler gelber honig" hört man die meisten
    schon mitgrölen. nach 45 minuten beschlossen wir noch platz für pocket rocket zu machen und
    fuhren gegen ende zu gitarrenlastiger funpunk musik nach hause.

  • freitag der 26. mai | benefiz warehouse stp

    gewusst, dass die albaner ordentlich schnaps brennen? dazu musste man erst nicht ein Konzert in albanien
    veranstalten (was übrigens auch mal abwechslung bringen würde), sondern einfach das benefizkonzert
    zugunsten albanischer straßenkinder im warehouse besuchen. gemeinsam mit john doe, sliver of serenity und
    camel plate stellten wir uns in den dienst der guten sache. für den musikalischen geschmack war
    wohl einiges dabei. manch heitere gäste performten nach dem ein oder anderen schluck raki zur ersten band
    in fünferreihe eine art cheerleading einlage, während bei der nächsten band ordentlich gemoscht wurde.
    schlussendlich wurden wir mit standardtänzen in durchaus schnellerem tempo verwöhnt. von der bühne aus
    ein sehr feiner anblick! wir sagen ein kompliment an die tänzer, sowie danke an technik und veranstalter.



  • freitag der 12. mai | fifty asperhofen

    ein sogenanntes heimspiel: viele freunde, laute musik und jede menge rauch und schweiß!

  • dienstag der 9. mai | chelsea wien

    im fernseher neben mir läuft gerade das uefacupfinale sevilla gegen middlesbrough und ich versuch den
    wunderbaren gestrigen abend im chelsea in worte zu kleiden. die letzten jahre haben wir uns sozusagen den
    gürtel raufgearbeitet. losgestartet im b72 mit zwischenstops im café carina und im weberknecht sind
    wir schließlich gestern am frühen abend mit sack und pack im chelsea angekommen! die bühne wie üblich
    liebevoll mit unsren dekorationen versehen, die instrumente justiert und am würstelstand gestärkt.

    kurz vor 22 uhr sitzen wir dann alle im backstageraum, fertig umgezogen, aufgewärmt und einigermaßen
    angespannt. jetzt ist es soweit, rauf auf die bühne und WOW leute soweit der blick reicht. das macht ein
    gutes gefühl und wir legen uns voll ins zeug. heiße 90 minuten und eine geforderte verlängerung später
    verlassen wir glücklich die bühne des chelsea. ein sehr sehr schöner emotioneller abend der sich mit
    netten gesprächen vervollständigt. herzlichen dank all jenen die uns einen so großartigen empfang in
    der großen stadt bereitet haben.



    fotos von chris@deKor.cc


  • mittwoch der 3. mai | U4 wien

    ein abend im U4 das macht schon ein wenig mehr adrenalin als anderswo, aber das machts dann ja auch aus,
    wenn man sich im backstageraum noch ordentlich aufstachelt und dann rausstürmt als würds ums wm finale gehn.
    das publikum scheint bei erstkontakten mit uns immer ein wenig überrascht/verblüfft. da muss
    erst mal geschaut werden was auf der bühne passiert ehe man selber aktiv wird. spaß gemacht hats definitiv,
    alte bekannte haben wir auch wieder mal getroffen und dann wars eh schon zeit zum zelte abbrechen und heimfahren.


    fotos von babz, weitere fotos gibts auch unter www.conny.at


  • samstag der 22. april | bergwerk neusiedl

    unser erster ausflug ins burgenland wurde begleitet von frühsommerlichen temperaturen, guten freunden
    und den üblichen fühjahrserkältungen. auf der fahrt nach neusiedl hätte man eher meinen können es
    handle sich um einen krankentransport als um eine konzertfahrt. wo man hinschaute, rote nasen
    und glänzende augen. das bergwerk ist ein feiner club mit angenehmer atmosphäre. feuriges chili,
    blick auf den neusiedlersee, kitschiger sonnenuntergang und lästige gelsen. einzig die besucherzahlen
    blieben bescheiden was dem abend dafür eine sehr familiäre gemütliche note gab. wir lauschten dem
    wunderschönen konzert von agnès milewski - was wir euch unbedingt auch empfehlen wollen. unser
    konzert war dann sehr entspannt und im anschluss plauderten wir bis das bergwerk dicht machte.
    im morgengrauen dann ins bett gefallen und mittags endgültig ohne stimme aufgewacht.
    danke fürs dabei sein, bis zum nächsten mal



    fotos von chris@deKor.cc


  • dienstag der 4. april | tonträgerpräsentation "deKor bewegt" cinemagic wien

    es ist nicht einfach diese emotionen mit worten einzufangen. man hat lang dafür gearbeitet und getüftelt und
    dann steht man, nur durch eine kinotür getrennt, vor dem ganz in rot gehaltenen saal und drinnen läuft
    die werbung, adrenalin verteilt sich unweigerlich im ganzen körper und drinnen ist man schon beim video zu „beweg mich“
    angekommen. das publikum ist gut gelaunt, soviel bekommt man mit und zwischendurch gibt’s auch schon applaus.

    jetzt wird’s gleich ernst, die fanfare ertönt und der animierte lebkuchensessel tanzt über die leinwand
    noch eine handvoll sekunden und schon treten wir ein in das dunkel des kinosaals. kurz mal auf die pupillen
    warten und dann die gitarren umgehängt und losgespielt – nicht ganz, die dunkelheit macht ihren job heute besonders
    gut und versteckt kurzerhand ein kabel, aber nicht mal die finsterste nacht hätte uns an diesem abend aufgehalten!
    wir starten, das bühnenlicht geht an und wir schaun in einen randvoll gefüllten kinosaal. schön, dass so viele
    freunde und auch einige medienvertreter unserer einladung gefolgt sind. sehr schöne atmosphäre, sehr schöner sound und
    ein ausgesprochen herzliches publikum. wir spielen ausgewählte stücke aus „deKor bewegt!“ und es ist ein
    wunderbares gefühl. natürlich vergeht die zeit wie im flug und ehe wir so richtig ins schwitzen kommen haben wir
    schon die zugabe gespielt und der vorhang öffnet sich für den nachspann.

    im foyer wartet bereits das buffet sowie ein „deKor bewegt!“ lunchpaket bestehend aus cd, lebkuchen und
    button. die positiven emotionen überschlagen sich förmlich über uns und wir nutzen die gelegenheit für nette
    gespräche und das ein oder andere interview. der abend gestaltet sich noch sehr gemütlich und wir sind einfach
    glücklich, dass alles so nach wunsch gelaufen ist.

    natürlich wollen wir uns auch noch bei all den helfenden händen bedanken, ohne die das in so einer form
    nicht möglich gewesen wäre - DANKE für eure großartige unterstützung, und danke an alle die diesen
    einzigartigen abend mit uns verbracht haben.




    fotos von chris@deKor.cc und rené’s papa


  • freitag der 24. februar | culture x club nitzing bei tulln

    wir starten ins neue jahr so wie wir das alte beendet haben, nämlich mit einem konzert im cxc. gemeinsam mit den
    smarten burschen von smart alec gehts rund. und ja natürlich hats spaß gemacht und ja natürlich ist es schon
    gewohnheit, keine großen überraschungen aber das brauchts ja auch nicht immer. somit also aufwiedersehn.


    fotos von kathie


  • sonntag der 1. januar | ausblick auf kommendes

    das jahr 2006 hat viel mit uns vor, im moment genießen wir noch die ruhigen stunden im proberaum, wo wir mit viel freude an neuem basteln.

    die nahe zukunft verspricht allerdings turbolentes. unser aufgenommenes material befindet sich gerade beim mischen und läuft alles nach plan wird anfang april unser album "deKor - bewegt!" beim wiener label pate records veröffentlicht.

    bis dahin gibts ein paar konzerte und ab april wollen wir fleißig unterwegs sein. bis dahin vertrösten wir euch mit bildern und geschichten vergangener konzertabende.

    booking anfragen bitte jederzeit gerne an manuel@deKor.cc!


alles liebe und viel spaß am tag
wünscht euch deKor
gezeichnet
getanzt
dieband
buehne
einkaufen
kontakt
impressum