das jahr 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019

(bitte auf gewünschtes jahr klicken)

  • samstag der 14. dezember | x-plosion (michelbach)

    gemeinsam mit exit und the human circle

    michelbachhalle, seit fast einem halben jahr wieder zurück auf der bühne, da gibt es wieder einige eindrücke zu schildern. vorweg, die architektur der halle ließ den tontechnikern sicher zumindest ein graues haar wachsen. die bühne selbst war, wie die halle, sehr geräumig was sich schon beim aufbau positiv bemerkbar machte. das antesten der instrumente begann wie immer erst viel später als man dachte und der monitorsound wurde zum ungelösten problem des abends, was mehr an der halle als an anderen gegebenheiten lag.

    der proberaum der örtlichen blasmusikkapelle wurde uns als feudaler backstagebereich zur verfügung gestellt. wo noch vor dem konzert das ein oder andre blasinstrument mit erfolg ausprobiert wurde.

    nachdem "the human circle" den abend musikalisch eröffnet hatten war es dann soweit, die letzten akkorde von garish’s blaugepaust waren verklungen und scoxy eröffnete das konzert. die stunde wurde eine sehr lustige, es wurde gesprungen und getanzt, einiges vergeigt und anders interpretiert als sonst was aber zum amüsement der zuhörer und der band wesentliches beitrug und den abend zu einem unikat werden ließ. wir wurden sogar um nachschlag gebeten, was uns sehr freute. unser konzert wurde mit "tage am meer" beschlossen, wobei uns rené wieder mit trompete unterstützte.

    "exit" ließen den abend noch bis halb 2 weiterklingen, im anschluss wurde dann musik von cd serviert. zusammenräumen und abbauen wie immer unspektakulär aber notwendig.

    danke an die zuhörer und an all jene die den abend auf foto und film festgehalten haben und damit eine erinnerung geschaffen haben.




    fotos von babsi k. reihe 1(1,2,3,4,5) und reihe 3(1),
    fritz reihe 2(1,2,5,6) reihe 3(2,3,6), deKor

  • samstag der 27. juli | pondparty02 (buchbach)

    waren wir zu gast bei der pondparty02' gemeinsam mit Crux und Wald und Wiese

    buchbach, ein kleines dörfchen, nächst zu waidhofen an der thaya. für uns war das wochenende so etwas wie bandurlaub, in der sonne liegen, auf der wiese tollen, im see schwimmen, mit dem schlauchboot fahren, ein paar lieder im gemütlichen rahmen vorspielen. aber natürlich auch, anlage ausborgen, alles in den bus verladen, kabel aufwickeln, boxen schleppen, instrumente putzen, selber den sound machen und spät spät in der nacht der versuch wieder alles halbwegs geordnet zu verstauen und nix zu vergessen. weil uns das großen spaß macht geht es uns auch leicht von der hand.

    sozusagen ein netter ausflug mit gutem essen und trinken, netten leuten und einer tollen umgebung.

    mit liebem DANK an alle die ihren teil dazu beigetragen haben.




  • montag der 8. juli | culture x club (tulln)

    waren wir zu gast im culture X club gemeinsam mit starman

    nach mehrmaligem verschieben hats nun endlich geklappt. unser zweiter auftritt im cxc. ab 15 uhr der übliche aufbau, die mikrofonierung und fußballspielen am parkplatz. im backstageraum werden in der zwischenzeit popcorn zubereitet und gemeinsam mit den burschen von starman verzehrt. soundcheck gabs aus lokaltechnischen gründen dann um halb acht, der bis auf kleine spannungen an den lippen bei gleichzeitigem singen und gitarrespielen, ganz ordentlich funktionierte, noch dazu wo wir ja das erstemal zu sechst auf der bühne standen, da rené „tage am meer“ mit trompete verfeinerte.

    gleich im anschluss gabs abendessen, eine riesen grillplatte mit pommes – echt lecker. einziger wehrmutstropfen, rené (unsrer) hatte ein würmchen in seinem rotwein, da erwachten gleich wieder erinnerungen an mexiko.

    bis wir dann endlich anfingen hatte sich das lokal auch sehr nett gefüllt, und es war schweißtreibender als je zuvor. eine stunde lieder verbreiten, zum schluss sogar mit trompete und als draufgabe noch „mit aller kraft“. das hat uns an diesem abend solch einen spaß gemacht, dass wir hier nur DANKE sagen können, dass ihr uns so einen schönen abend geschenkt habt.

    starman waren wie immer sehr fein, aber leider auch schon sehr spät, drum schon relativ wenige leute. trotzdem durften wir einen gemütlichen abend mit ihnen verbringen.



    fotos von babsi k.

  • montag der 13. mai | b72 (wien)

    waren wir zu gast im wiener b72 beim manic monday

    schon um 16 uhr trafen wir uns im proberaum um die verschiedensten deKorationen fertig zu stellen. unsre koffer und taschen bekammen deKor aufkleber aufgedrückt, damit sie wissen wo sie hingehören und wir sie auch sicher nicht zurücklassen. schon beim betreten des proberaumes erfüllte ein herrlicher zarter duft den raum. es waren die von markus frischgebackenen lebkuchensessel, die uns sehr begeisterten. dann wurden koffer, instrumente und bandmitglieder in den bus gepackt und los gings richtung große stadt. durch den üblichen stau kamen wir leider zu spät, dafür holte rené die verlorene zeit mit einem schlagzeugblitzaufbau wieder auf und alles verlief nach plan.

    kurz vor elf war es dann soweit. juhu unser erstes konzert in wien, echt toll, einige kleine pannen gaben dem abend noch eine sehr persönliche note. das publikum war aufgrund des schönen sommerwetters zwar nicht sehr zahlreich vertreten, dafür aber extrem gut gelaunt. die stimmung hat uns ziemlich viel freude gemacht. nach einer stunde und einer zugabe beschlossen wir unser hauptstadt debüt und die ink allstar dj’s sorgten für einen netten ausklang des abends.




    fotos von babsi k. (reihe 1) und chris (reihe 2/3)

  • dienstag der 30. april | fliegerbräu (st. pölten)

    waren wir zu gast im fliegerbräu st.pölten
    bei der fh-radio 94.4 on air party

    gemeinsam mit ClassX

    ein wunderbarer frühsommernachmittag an dem wir um halb vier mit gewohntem sack und pack eintrafen. die beschallungsanlage für die zuhörer war gerade im entstehen und so startete der rené inzwischen mit dem schlagzeugaufbau. als unterlage diente unser selbstmitgebrachter teppich den wir dann auch im lokal vergaßen - aber wiederbekamen.der rest von uns war behilflich, wir naschten kekse mit rööl und erhohlten uns an der traisen. soundcheck wie immer verspätet aber dafür ganz gut. technik an diesem abend wieder mal sehr toll.

    gleich nach den 9 uhr nachrichten wars dann soweit. los gings mit einem kurzen interview und dann folgte unser programm. es war ein toller abend, den leuten schien unsre sache spaß zu machen und für uns wars kein bisschen anders. die coverband ClassX gab im anschluß einen gelungenen überblick über aktuelle und legendäre pop- und rocksongs.

    DANKE an alle die live dabei waren (vor ort und daheim am radio) es hat uns sehr viel freude gemacht.


    fotos von babsi k.

  • freitag der 22. märz | culture x club (tulln)

    waren wir zu gast im cultureXclub in Nitzing/Tulln

    gemeinsam mit dump

    aufgrund von tontechnikerproblemen mußte der auftritt vom veranstalter leider abgesagt werden - naja!? danke trotzdem.




  • donnerstag der 14. märz | arcadium (graz)

    waren wir zu gast im arcadium in graz

    gemeinsam mit garish die ihr neues album "wo die nacht erzaehlt vom tag" durch österreich bringen

    ein abend mit vielen netten momenten:

    die erste musikalische reise über die grenzen unsres bundeslandes brachte uns also nach graz ins arcadium. in der tat nicht leicht zu finden der club, obwohl wir schon ganz genau gewusst haben wo er sein muss sind wir trotzdem dran vorbeigefahren. nach mehreren runden parkplatzsuche hatten wir dann einen, neben einem musikgeschäft, gefunden. während wir uns und unsre sachen an den ort des geschehens brachten waren garish schon beim soundcheck. der backstageraum war das "größte", eine winzig kleine kammer die noch dazu frisch gestrichen war, echt lustig. unser einspielen war dann dank thomas "b. kantine" auch sehr nett. deKoratives wurde noch richtig positioniert und dann gabs noch einen kleinen snack im gastrobereich ehe es um 22.00 uhr losging.

    volles lokal und gute laune, dazu eine gitarreneröffnungsnummer eines lokalen geburtstagskindes - und ab gings. das publikum, so haben wir es mitbekommen, hat uns sehr herzlich aufgenommen, sogar mitgesungen, sehr schön. wir wurden das erstemal von zwei kameras gleichzeitig gefilmt, danke an kathi und chris. der dani erlitt das erste mal saitenriss bei einem live konzert und die scoxy war, wie auch boff, schwer angeschlagen mit fieber und halsweh. drum fuhr sie auch gleich nach dem auftritt heim und konnte die netten gespräche den gepopten mais, die mehlspeisen und die erzählungen von der großen weiten musikwelt nicht mehr genießen.

    nach dreistündiger autobahnfahrt heim von graz gingen wir dann mit vielen netten gedanken und erinnerungen, spät aber doch, schlafen.

    DANKE graz, hoffen wir sehn uns wieder



    fotos von 97,9 FM

  • samstag der 9. märz | orororo-festival (karlstetten)

    waren wir beim orororo-festival zu gast

    gemeinsam mit dust, zeronic, und garish

    die ereignisse im überblick:

    als ich die letzten "deKorationen" ins auto packte und mich mit dem bären am beifahrersitz auf den weg nach karlstetten machte war es ein wunderschöner tag. die sonne strahlte vom himmel und erzeugte ein herrliches fast euphorisches gefühl. als ich um kurz nach 17.00 uhr am ort des geschehens eintraf wurde ich schon von meinen bandkollegen begrüßt, alle bestens gelaunt. rené zeigte uns seine urlaubsfotos und zur einstimmung auf einen netten abend "kochten" wir uns, in der selbst mitgebrachten mikrowelle, die von uns so geliebten popcorn.

    in windeseile wurden die organisatorischen fragen geklärt (essensbons, backstageausweise, gästeliste, ...) und als zeronic bereits eifrigst am soundchecken waren trafen dann auch garish ein. begrüßung wie immer nett, und für uns schön wieder mal zu plaudern und einen ganzen konzerttag mitzuerleben. schließlich gesellten sich auch dust dazu und man plauderte über jenes und dieses. wie erwartet verzögerte sich unser soundcheck, was aber weder an nerven noch motivation zehrte, da sich ja ohnehin alles ausging.

    noch schnell ins bühnenoutfit geworfen und um punkt 20.45 uhr gings los. beim betreten der bühne schaute es ja fast so aus als ob wir alleine blieben, aber innerhalb der ersten beiden lieder füllte sich der raum bis an den rand und die zuhörerschaft traute sich sogar bis ganz nach vor - fantastisch. es machte uns riesigsten spaß. geräumige bühne - austoben - leute beim mitsingen beobachten. und einen fingerschnipp später, so kam es mir vor, waren die 45 minuten um und mit einer letzten verbeugung machten wir platz für dust, welche in gewohntem stil überzeugten. garish und zeronic ergänzten den abend dann zum perfekten erlebnis, dasitzen und zuhören, in gedanken versinken, einfach schön.

    alles in allem gute musik, gutes popcorn, gute stimmung und jede menge publikum - was will man da noch mehr. DANKE für den tollen abend


    fotos von fritz

alles liebe und viel spaß am tag
wünscht euch deKor
gezeichnet
getanzt
dieband
buehne
einkaufen
kontakt
impressum